Was bedeutet „zuckerfrei“ ?

Immer wieder bekomme ich Kommentare zu meinem Blog wegen „Zuckerfreie Rezepten“, zum Beispiel:

„also zuckerfrei sind die brawnies aber nicht ganz 🙂 dann der Ananassaft, die feigen und die Schokolade Zucker enthalten, also Fruchtzucker bzw. kokosblütennecktar, der ebenfalls Zucker enthält… aber sonst klingt das super lecker, werds auf jedenfalls probieren!“

Gestern habe ich sogar bei Facebook eine Nachfrage gemacht – Was bedeutet es für dich sich Zuckerfrei zu ernähren? Ich habe mehrere Antworten bekommen und die meistens Leute meinten, zuckerfrei bedeutet, ohne zugesetzten Zucker zu leben:

„Zuckerfrei bedeutet für mich auf zugesetzten Zucker zu verzichten. Obst esse ich, sogar sehr gerne. Ich mache aber auch Ausnahmen, ein Stück Kuchen darf auch mal sein „

„ Ich habe drei Monate ohne jeglichen zugefügten Zucker gelebt. Obst habe ich gegessen, allerdings nur frisch – nicht in getrockneter Form. Mein Ziel ist weitgehend ohne zugefügten Industriezucker zu leben, was nicht heißt, dass es nicht auch Ausnahmen gibt „

Ich mein, dass es keine sogenannte „zuckerfreie Diät“ gibt.

Zucker sind im Grunde Kohlenhydrate und in natürlicher Form in den meisten Lebensmitteln vorhanden. Es gibt verschiedene Namen für Zucker, die häufigsten sind Glukose und Fructose -Gemüse- und Obstzucker – die durch Photosynthese als ein Nebenprodukt in der Pflanze vorkommen. Lactose ist ein natürlicher Zucker in Milch, Saccharose, auch bekannt als Industrie- oder raffinierter Zucker, kommt aus dem Zuckerrohr oder Zuckerrübe – eine hochverarbeitete Mischung aus Glukose und Fructose. Maltose findet sich in Malz, wie Bier und Getreide.
Ob du Zucker zu deinem Essen hinzufügst oder nicht, du isst ihn immer mit!!!!
In meinem Fall bedeutet das, dass ich in meinen Rezepten keinen raffinierten Zucker benutze, alle Zutaten sind ausschließlich Bio und basieren auf dem Clean-eating Konzept. Die Art von Zucker, die ich verwende, soll so ursprünglich wie möglich sein ohne, dass der Geschmack darunter leidet. Alles, was ich für euch koche, probiere ich erst selbst. Alles was ich euch geben oder zeigen will, hat auch mir sehr gut geschmeckt und hatte immer eine positive Wirkung auf meinen Körper und Seele.

Ich freue mich immer über eurer Feedback, aber es ist nicht nötig mich 5-mal darauf hinzuweisen „hey, das ist doch mit Zucker…“ Ich weiß das. Kartoffeln haben auch Zucker.

Ich wünsche euch einen süßen Tag ohne zusätzlichen Zucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.