BLAUBEER- KOKOS- TORTE

Seit Tausenden von Jahren nutzen die Bewohner tropischer und subtropischer Gebiete ganz selbstverständlich die Vielfalt der Kokosnuss. Vor allem für die Ernährung war sie lange Zeit unverzichtbar. Der Fett-, Eiweiß- und Vitamingehalt dieser Frucht sorgte über viele Generationen dafür, dass die Bewohner der tropischen Paradiese gesund und wohlgenährt waren. Westliche Mediziner, welche die pazifischen Inseln bereisten, waren vom Nährstoffreichtum der traditionellen Gerichte beeindruckt. Obgleich viele Speisen einen hohen Fettgehalt aufwiesen, war auch der Vitamingehalt außerordentlich hoch, und die Insulaner erfreuten sich bester Gesundheit. Heute noch gilt die Kokosnuss in ihren Heimatländern als Stärkungsmittel und Aphrodisiakum
Genauso wie die Banane oder die Avocado zählt sie zu den vollständigen Lebensmitteln, von denen sich der Mensch wochenlang allein ernähren könnte, ohne Mangel zu leiden. In Tropenländern wird sie als Muttermilch-Ersatz verwendet. Neben wertvollem Eiweiß liefert die Nuss Fruchtzucker als Gehirnnahrung sowie Palmitin- und Oleinsäure. Schon lange wurden die einzigartigen Eigenschaften der Laurinsäure (der Hauptfettsäure im Fettanteil der Kokosnuss) erkannt, die sie so wertvoll für Non-Food-Anwendungen in der Seifen- und Kosmetikindustrie macht. Nun wird die Laurinsäure wegen ihrer Wirkung gegen Viren, Bakterien und Protozoen auch wieder in der Lebensmittelindustrie verwendet. Auch die Caprylsäure, eine weitere Fettsäure der Kokosnuss, ist jetzt in die Liste der antimikrobiellen Inhaltsstoffe der Kokosnuss aufgenommen worden. In größeren Mengen findet man diese Fettsäuren nur in herkömmlichen Laurinfetten, insbesondere in dem der Kokosnuss.*
Heute für Euch :

BLAUBER- KOKOS- TORTE !!!!!

Für 1 springform (26 cm)

Für den Boden :

50 g Haselnüsse
50 g gekeimte Braune Hirse
50g Kokosflakes von Dr.Goerg
1 TL Vaniellepulver
10 Medjool- Dateln
1EL Kakaobutter
1Priese Salz
1 TL Kokosöl von Dr.Goerg

Für die Füllung:

200g Blaubeeren + für die Deko
400g Cashewkerne
50g Kokosblütenzucker von Dr. Goerg
2TL Veniellepulver
150 ml Kokosöl von Dr. Goerg
50g Kokosflakes von Dr.Goerg + für die Deko
75 ml Kakaobutter
Saft von eine Zitrone
1 Priese Salz

Zubereitung:

1. Für den Boden die Haselnüsse mit allen anderen Zutaten, bis auf Datteln und Kakaobutter, in der Küchemachine grob verarbeiten. Die Datteln entkernen und zugeben. Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen und zum schluss zugeben.
2. Den Boden der Springform mit Kokosöl einfetten.den Teig auf dem Boden gleichmäßig verteilen und mit den Händen andrücken.
3. Die Blaubeeren im Mixer pürieren, Cashewkerne, Kokosblütenzucker, Vaniellepulver, Salz, Zitronensaft bei höchster Geschwindigkeit cremig pürieren. Kokosöl und Kakaobutter im Wasserbad schmelzen und zur Blaubeerenmasse geben und nochmals gut mixen.
4. Blaubereenmasse auf dem Teigboden gießen. Mit Kokos Flocken und Blaubereen nach Belieben hübsch dekorieren. Den fertigen Blaubeer-Kokos- Torte mindestens 4 Stunden im Kühlschrank oder 2 Stunden in Gefrierfach fest werden lassen.

* Tekst Quelle http://www.gesundheitstrends.de/ernaehrung/lexikon/kokosnuss.php
Rezept: A.Zabielska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.